Raytheon Anschütz hat eine lange Tradition als führender Hersteller in der Navigationstechnik. Die Tradition geht zurück auf das Jahr 1904, als Dr. Hermann Anschütz- Kaempfe den Kreiselkompass erfand.
Im Jahr 1995 hat die Raytheon Company die ehemalige Anschütz & Co. Gesellschaft erworben. 
Raytheon Anschütz hat heute einen ausgezeichneten Ruf als zuverlässiger Anbieter von integrierten Navigationssystemen (INS) und nautischen Geräten, wie Kreiselkompass, Autopilot, Radar und elektronischen Seekarten (ECDIS) für die Schifffahrt und den Schiffbau-Markt und das weltweit.
Unser Ziel ist es den Kunden zu unterstützen -heute und in Zukunft- mit maßgeschneiderten Lösungen bei niedrigen Lifecycle-Kosten, zuverlässiger Technik und technischem Know-How "rund um die Uhr". Raytheon Anschütz beschäftigt 570 Mitarbeiter in der Zentrale in Kiel, Deutschland, von wo aus die wichtigen kooperierenden Prozesse der Forschung und Entwicklung, Produktion, Qualitätsmanagement, Projektmanagement, Service-Koordination und technische Unterstützung für alle Produkte kontrolliert werden. Die Mitarbeiter in Kiel, Hamburg und Bremerhaven zusammen mit Kollegen in Tochtergesellschaften in China, Singapur, Brasilien, Panama, USA und Großbritannien und mit unserem weltweiten Netzwerk von Vertriebs-und Service-Vertretern, betreuen mehr als 35.000 Schiffe weltweit, die mit Navigationssystem von Raytheon Anschütz unterwegs sind.